Hohe Auszeichnung für Matthias Karmasin

27. Oktober 2020
Unserem Medienhaus Wien-Gesellschafter wurde das österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse verliehen.
LPD-fritzpress
Voraussetzung für die Verleihung des Ehrenkreuzes 1. Klasse sind „Verdienste um die Wissenschaft und/oder Kunst, die im Interesse Österreichs liegen und in ihrer Bedeutung und Auswirkung außerordentlich sind sowie in einer besonderen Weise öffentliche Aufmerksamkeit gefunden haben“.

Die Ehrung erfolgte am 27. Oktober 2020 durch den Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser. In seiner Laudatio betonte dieser bezugnehmend auf Karmasins Tätigkeiten am Klagenfurter Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, dass „die Kommunikationswissenschaft Dank Prof. Karmasin sämtliche Grenzen überwunden und weit über Kärnten hinaus bekannt und anerkannt“ ist.

Matthias Karmasin ist Direktor des Instituts für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Klagenfurt, wo er auch Ordinarius für Kommunikationswissenschaft ist sowie stellvertretender Vorsitzender im Senat der Uni. Neben vielen anderen Funktionen ist er Vorsitzender des Publizistkförderungsbeirates der RTR (Rundfunk Telekom Regulierungsbehörde), Vorsitzender der Jury des wissenschaftlichen Förderpreises für Medienforschung des VÖZ (Verband österreichischer Zeitungen), Mitglied des Publikumsrats des ORF und im Vorstand des Presseclubs Concordia aktiv. Er hat über 20 Bücher und mehr als 200 wissenschaftliche Aufsätze verfasst, ist Herausgeber von 37 Sammelbänden und hat mehrere hundert Vorträge im In- und Ausland gehalten.




« zurück