Wiener Medieninitiative zur Förderung von Innovation im Journalismus

Ein Förderprogramm der Stadt, wissenschaftlich begleitet von Medienhaus Wien, eröffnet neue Gründungs-Perspektiven für Medien und JournalistInnen.
Insgesamt 7,5 Millionen Euro stehen seit November 2019 zur Verfügung, um innovative Medien- und Journalismusprojekte in Wien zu unterstützen. Erste Ideen und Konzepte können bei der Wiener Wirtschaftsagentur bis Ende Februar 2020 eingereicht werden. Eine unabhängige, internationale ExpertInnen-Jury entscheidet über die Vergabe.

Das Konzept für diese neue "Wiener Medieninitiative" wurde von Stadt Wien-RepräsentantInnen, unterstützt von Medienhaus Wien, ausgearbeitet. Forschungsbefunde zur Entwicklung des österreichischen und des kommunalen Journalismus und Beobachtung internationaler Innovationstrends und -förderung waren wesentliche Grundlage für die Richtlinien des Wiener Programmes.

In der Programmschiene "Medienstart" (bis 10.000 Euro Förderung) können erste journalistische Konzepte weiter entwickelt und mit ersten Businessplänen unterfüttert werden. In der Programmschiene "Medienprojekt" (bis 100.000 Euro) werden größere Konzepte von bereits bestehenden oder ganz neuen Journalismusplattformen gefördert. Eine Präsentation für InteressentInnen gab es am 26. November bei der Wirtschaftsagentur Wien. Individuelle Beratungstermine können noch vereinbart werden, Anmeldung unter hemmer (at) wirtschaftsagentur.at




« zurück